WELTERBE

350 Jahre: Kosmos und Logos

Im Jubiläumsjahr veranstalten die Freunde des humanistischen Gymnasiums und der Wahlkurs Forschung macht Schule gemeinsam eine besondere Vortragsreihe. Wir freuen uns, dass wir als Referenten für diese Vorträge viele ehemalige Schüler gewinnen konnten. Mit der Reihe bieten wir ein breites Spektrum an Fachvorträgen an, die sich unter dem übergreifenden Thema Kosmos und Logos interessanten Aspekten aus den verschiedensten Fachgebieten widmen werden. Damit unterbreiten wir unseren Schülern ein zusätzliches Bildungsangebot, das auch zur Studien- und Berufsorientierung beitragen soll.

Zu den Vorträgen laden wir Schüler ab der Mittelstufe und alle Mitglieder der Schulfamilie und des VdF sowie interessierte Gäste herzlich ein. Sie werden rechtzeitig im Terminkalender unserer Website auf die Vorträge hingewiesen und können sich an dieser Stelle bereits über die Themen informieren:

  • Prof. Dr. Johannes Steidle (Universität Hohenheim): Schlaue Insekten – Was Lernen mit Evolution zu tun hat
  • Jürgen und Gerlinde Becker (Nürnberg): Spielzeug aus der griechischen Antike – Ein Experimentalvortrag für Groß und Klein
  • Prof. Dr. Hans Kudlich (Universität Erlangen-Nürnberg): Klassenjustiz oder Neidgesellschaft – Wirtschaftsstrafverfahren als modernes Scherbengericht
  • Prof. Dr. Klaus Schilling (Würzburg): Aktuelles aus unserem Sonnensystem - Wie neue Messungen von Raumsonden unser Weltbild verändern
  • Dr. Katharina Fleckenstein (DAAD Bonn): Koranschulen in Pakistan – Ein Blick hinter die Kulissen
  • Christl und Peter Lobe (Bayreuth): Eros und Thanatos – Griechische Lyrik und Musik aus drei Jahrtausenden
  • Prof. Gero Schmidt-Oberländer (Hochschule für Musik, Weimar): Gibt es wirklich eine Weltmusik?
  • Dr. Michael Lobe (Bamberg): Urban gardening im alten Rom – Wie grün war das Goldene Zeitalter unter Kaiser Augustus?
  • Prof. Dr. Gerhard Schönrich (TU Dresden): Ist Zeit real? – Erklärungen und Analysen eines philosophischen Problems
  • Dr. Anke Emminger (Kulmbach): Wenn sich die Welt dem Verstand entzieht – Die dunkle Seite der Literatur um 1800

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern