WELTERBE

"Woche der Wiederbelebung"

Das Bayerische Rote Kreuz bietet zweimal in Jahr eine Fortbildungsveranstaltung für Schulsanitäter an. Die Schulsanitäter des GCE waren auch diesmal wieder dabei. In einem Stationentraining konnten die SSDler ihr Wissen erweitern und auffrischen. Besonders beeindruckend erschienen die Wunden durch eine realistische Unfalldarstellung. Es gab insgesamt sechs Stationen: Reanimation, Demonstration der eingesetzten Rettungsfahrzeuge, Beurteilung der Vitalparameter Puls und Blutdruck, lebennsbedrohende Blutung im Bereich des Handgelenks, Versorgung einer Unterarmfraktur und großflächige Abschürfung am Oberschenkel mittels Dreieckstuch. Hier waren die Schulsanitäter in Zweierteams aufgefordert, die Verletzungen fachgerecht zu versorgen.

Auch unsere Achtklässler wurden in der Ersten Hilfe geschult: Stefan Eigl vom Klinikum informierte am 25. September die Schülerinnen und Schüler, warum im Ernstfall eine schnelle Reanimation wichtig ist und wie man sie ausführt. Den Bericht des Nordbayerischen Kuriers können Sie als PDF unten abrufen.

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern