WELTERBE

[lautschrift] Morgen bleibt die Küche kalt

Wenn sich am 18. Mai 2018 der Rollladen des Ausgabefensters der Küche schließt, geht eine Ära zu Ende.

Auf den Tag genau vor acht Jahren, nämlich am 18.05.2010, hat Frau Busch ihre Küche geöffnet, die Schulmensa Busch den Betrieb aufgenommen. Seitdem konnte das GCE sich an einer eigenen stationären Verpflegungseinrichtung mit vielfältigem Angebot erfreuen. Neben dem für einen Pausenverkauf typischen Sortiment mit Wiener, Leberkäs’ & Co gab es ein täglich wechselndes, abwechslungsreiches Angebot an warmen Mittagsgerichten, sowie Salat und Nachtisch.

Ebenso legendär sind der Abiturientenkaffee oder die Grilltage.

Damit leistete Frau Busch mit ihrem Team einen wesentlichen Beitrag zu einem guten Schul- und Lernklima. Schließlich gilt nicht nur auf dem Schlachtfeld: ohne Mampf kein Kampf! Auch das tägliche Ringen um Wissen und gute Noten bedarf einer guten Energieversorgung. Und Essen wirkt ja nicht zuletzt auch positiv auf das Gemüt.

Nicht zu vergessen ist auch, wie Frau Busch persönlich die Schule bereicherte: Mit ihrer netten, freundlichen Art, dem unkomplizierten, gänzlich positiven „grad zu“ hatte sie für alles und jeden ein offenes Ohr und konnte auch einfach mal „nur“  plaudern.

 

Werte Frau Busch,

jeder und jede hier am GCE hat etwas, was er oder sie lachend mit Ihnen verbindet – sei es der Leberkäs’-Montag, sein Lieblingsessen oder sonst eine schöne Erinnerung.

Ich erlaube mir stellvertretend für die Schülerschaft Danke zu sagen für eine unvergessene Zeit und wünsche Ihnen weiterhin alles Gute.

Jakob Singer (Q11)

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern