WELTERBE

Besuch im Schloss

An die aufschlussreiche Führung auf den Spuren Alexander von Humboldts im Goldbergbaumuseum Goldkronach schloss sich ein Besuch im Schloss Goldkronach an. Hier wohnte Alexander von Humboldt zwar nie, aber im Schloss Goldkronach hat heute das Alexander von Humboldt-Kulturforum seinen Sitz.

Die Teilnehmerinnen und -Teilnehmer des P-Seminars Alexander von Humboldt wollten hier weitere Recherchen zu Alexander von Humboldt betreiben und nach Ideen suchen, wie sie einen Beitrag zum kommenden Humboldt-Jubiläumsjahr 2019 leisten könnten. Von Frau Koschyk, der "Schlossherrin", und Herrn Machnitzke, dem Schatzmeister des Alexander von Humboldt-Kulturforums, wurden sie daher freudig begrüßt.

Herr Machnitzke stellte ihnen die Ziele des Kulturforums vor, nämlich in erster Linie, Alexander von Humboldts Wirken (nicht nur in Franken) durch die Veranstaltung von Vorträgen, Seminaren, Studienreisen und Publikationen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen sowie die Völkerverständigung und die Pflege des Kulturerbes zu fördern.

Anschließend erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem kurzen Film Interessantes zum historischen Bergbau in Goldkronach, eine anschauliche Ergänzung zum vorangegangenen Besuch im nahen Goldbergbaumuseum.

Danach präsentierte Herr Machnitzke ihnen das Konzept des geplanten Alexander von Humboldt-Museumsparks rings um das Schloss, mit dessen Bau im Laufe des Jahres 2019 begonnen werden soll. Hier könnten sich Möglichkeiten für eine Beteiligung des P-Seminars ergeben. Das Humboldt-Kulturforum ist sehr interessiert an einem Beitrag der Schülerinnen und Schüler und fand die aktuelle Idee des P-Seminars sehr interessant... Mehr wird dazu aber noch nicht verraten...

Die filmische Aufzeichnung einer künstlerischen Lichtshow zu Humboldt rundete den inspirierenden Besuch im Schloss Goldkronach ab.

Bleiben wir gespannt, was das P-Seminar schließlich aus seinen Ideen zum Humboldt-Jubiläumsjahr machen wird.

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern