#GCE goes digi

[AvH] #6 Die Meuterei auf der Bounty...

... und Humboldts Faszination für die Seefahrt

Alexander von Humboldt war fasziniert von den großen Weltreisenden seiner Zeit. 1790 traf er in London Teilnehmer aller drei Südseereisen James Cooks:

Mit Georg Forster (der James Cook 1772 – 1775 auf seiner zweiten Weltumsegelung begleitet hatte) reiste er 1790 (nicht nur) nach London.

Dort traf er unter anderem auch auf den Botaniker Sir Joseph Banks, damals Präsident der Royal Society. „Der legendäre Botaniker empfing den jungen Preußen mit offenen Armen. Banks hatte James Cook als Wissenschaftler auf dessen erster Reise um die Welt (1768 – 1771) begleitet.“

Ebenfalls in London begegnete er einem weiteren Weltreisenden: „Hier in der Hauptstadt traf Humboldt auch William Bligh, der an James Cooks dritter Weltumsegelung (1776 – 1779) teilgenommen und danach, in den Jahren 1788 und 1789, das Kommando über die „Bounty“ hatte.“ Die Bounty war ein britischer Dreimaster, auf der es 1789 in der Südsee zur berühmt gewordenen Meuterei kam. Als deren Ergebnis wurde der Kommandierende William Bligh mit einem Teil seiner Besatzung in einem kleinen Boot mitten im Pazifik auf offener See ausgesetzt. „Humboldt bewunderte vor allem Blighs nautische Glanzleistung, nach der legendären Meuterei in einem offenen, nur sieben Meter langen Beiboot und mit 18 treuen Männern 5800 Kilometer über den Pazifik zu navigieren.“ (aus: Holl & Schulz-Lüpertz 2012, S. 18) (Die Bounty wurde Anfang 1790 vor der unbewohnten Insel Pitcairn mitten im Pazifik auf Grund und später in Brand gesetzt. Auf der Insel leben heute noch Nachfahren der Meuterer von der Bounty und ihrer polynesischen Frauen.)

Humboldt faszinierten schon damals nicht nur Schiffsreisen in ferne Länder, sondern auch der exakte Umgang mit wissenschaftlichen Messgeräten, den er auf seiner späteren eigenen großen Reise perfektionieren sollte. Tief in seinem Inneren hatte Humboldt die Hoffnung, irgendwann selbst im Regierungsauftrag die Welt bereisen zu dürfen. 1790 musste er jedoch erst einmal wieder ins beengte Berlin zurückkehren, um sein Studium fortzuführen.

zurück zu #5 - weiter zu #7

Mehr zum Humboldt-Jahr 2019: Stationen - Aktionen  - Informationen

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern