#GCE goes digi

MuseumsCheck #6

Das Urwelt-Museum Oberfranken kennt in Bayreuth jedes Kind… Und trotzdem (oder gerade deswegen?) beschlossen die MuseumsChecker, es einem gründlichen MuseumsCheck zu unterziehen.

Dazu bekamen sie von der Museumspädagogin Dr. Ulrike Albert eine Führung zum Thema „Faszination Kristall“. Und da kam wirklich etwas von der Faszination der Kristalle rüber. Auch wenn die chemisch-geologische Einführung zu Beginn für Schüler der Unter- und Mittelstufe durchaus anspruchsvoll war, vermittelte sie doch wichtige Hintergrundinformationen zur Entstehung von Kristallen in ihren unterschiedlichen Ausprägungsformen. Dabei lernten die Teilnehmer auch einiges über die Geologie Oberfrankens und konnten gleich den neuen Teil der Dauerausstellung dazu betrachten.

Dann folgte mit dem Betreten des begehbaren Goldkristalls auch gleich der Höhepunkt der Veranstaltung: Das „Goldzimmer“ ist immer wieder eine der Hauptattraktionen des Urwelt-Museums für jugendliche Besucher, weil es einfach „das Schönste ist!“ „Sehr spektakulär, vereinfacht die Vorstellung von Kristallen“.

Sehr eindrucksvoll war auch die daran anschließende, ansprechend ausgeleuchtete Mineraliensammlung, die Kristalle aus der Region, aber auch von Fundstellen aus der ganzen Welt in ihren schönsten Ausprägungen präsentierte.

Im Außengelände, zu Füßen der lebensgroßen Saurier, durften die Teilnehmer dann mit einem Hammer selbst eine Druse zerschlagen und konnten dabei Bergkristalle finden, die sie anschließend mit nach Hause nehmen durften.

Im museumspädagogischen Raum des Urwelt-Museums wurden dann noch Kristall-Modelle aus Papier und Magnet-Bausätzen gebaut. Unter einem Binokular konnten Turmalin-Feinschliffe betrachtet werden.

Dieses abwechslungsreiche Programm fand großen Anklang, wie auch die abschließende Feedback-Runde zeigte.

Selbst als der „offizielle“ MuseumsCheck schon längst vorbei war, stromerten die MuseumsChecker noch auf eigene Faust durch das Urwelt-Museum mit seinen Fossilfunden aus der Bayreuther Region, stiegen in die neue Zeitmaschine, um durch die Erdzeitalter zurück zu reisen, erkundeten den Drachenkeller unter dem Museum und wühlten im geomorphologischen „Sandkasten“, um mit Hilfe einer Beamerprojektion neue Höhenlinien zu erzeugen…

Vielen Dank für die „sooo“ freundliche Museumsführung!

Info zu den MuseumsCheckern:

Die MuseumsChecker sind ein Arbeitskreis von Schülern (momentan aus den 5. bis 8. Klassen), die in Zusammenarbeit mit der KulturServiceStelle des Bezirks Oberfranken in unregelmäßigen Abständen Museen in Bayreuth besuchen und die Eindrücke ihres Besuchs anschließend auch als Feedback an das Museum zurückgeben, so dass beide Seiten von einem solchen "MuseumsCheck" profitieren. Wer sich für eine Teilnahme bei den MuseumsCheckern interessiert, kann sich gerne noch bei markus.lenk [at] gce-bayreuth.de (Markus Lenk) melden. - Und interessierte Museen können uns natürlich gerne zu einem MuseumsCheck einladen…

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern