Gebet

Humboldts Truhe

Foto: S.H. Fuchs

Ein letztes Mal wurde Humboldts Truhe geöffnet vor der offiziellen "Eröffnung" in wenigen Wochen. Der große Humboldt-Fan Hartmut Koschyk besuchte das P-Seminar der Q12 "Alexander von Humboldt" und ließ sich im Keller der Schule zusammen mit Schulleiter Franz Eisentraut das Konzept "get in box" (besser bekannt als "exit room" oder "escape game") erklären.

Bei Hartmut Koschyk als Vertreter des Alexander von Humboldt-Kulturforums Schloss Goldkronach konnte sich das P-Seminar dabei auch gleich für die großzügige Unterstützung bedanken, die das Humboldt-Seminar-Projekt durch das Kulturforum erhält.

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern