Gebet

Zähneputzen ist von Nutzen

Am Mittwoch, dem 04. März 2020 kam die Zahnärztin Dr. Leonie Becher an das GCE, um im Raum 260 eine Zahnhygieneschulung abzuhalten, die um 9:30 Uhr begann und eine Schulstunde dauerte, also bis 10:15 Uhr. In dieser brachte sie mit ihrer Assistentin Jennifer Zöller der Klasse 6c gute Ernährung und Zahnpflege näher.

Nach der Pause betraten die Schüler der Klasse 6c das Klassenzimmer und nachdem alle einen Sitzplatz gefunden hatten, stellte sich Dr. Becher den Kindern vor. Sie begann ihren Vortrag damit, die Schüler zu fragen, wie gut sie über Zahnhygiene und Zahnpflege informiert waren.

Frau Bechers erster Schwerpunkt war richtige Ernährung. Die Zahnärztin erklärte der Klasse, wie viel versteckter Zucker in manchen Lebensmitteln, wie zum Beispiel Ketchup, Fruchtjoghurt und Energy Drinks, steckt. Außerdem erklärte sie, dass, selbst wenn auf der Verpackung „zuckerfrei“ steht, sich oft trotzdem sehr viel Säure, die den Zahnschmelz angreift, in Getränken befindet. Dabei betonte sie besonders, dass jeder selbst für seine Zähne verantwortlich ist und zeigte uns beispielhafte Bilder von kariösen Zähnen. Danach erklärte sie, was Zuckeraustauschstoffe sind. Diese sind in Zahnpflegekaugummis, die man im Notfall statt Zähne zu putzen verwenden kann, durchaus nützlich. An dieser Stelle wie auch im weiteren Verlauf des ganzen Vortrags beantwortete die Zahnärztin Fragen der Schüler.

Dann kam sie zum zweiten großen Thema des Vortrags – Zahnpflege. Dr. Becher informierte die Klasse darüber, dass Fluorid, nicht wie viele Menschen denken, schädlich, sondern sehr gut für die Zähne ist. Darauf folgend schaute sie mit der Klasse zwei Filme an, erst wie man falsch mit einer elektrischen Zahnbürste putzt, dann, wie man es richtig macht: Erst spült man seinen Mund mit Wasser aus, danach sollte man eine erbsengroße Menge an Zahnpasta auf die Zahnbürste geben und damit für mindestens zwei Minuten Kauflächen, Außenfläche und Innenfläche der Zähne putzen. Dann sollte man seinen Mund ausspülen und die Zahnbürste abwaschen. Zum Abschluss nimmt man noch ein unterarmlanges Stück Zahnseide und geht damit durch die Zähne. Diesen Vorgang muss man zwei Mal am Tag wiederholen (morgens unbedingt nach dem Frühstück, nicht davor!).

Zum Ende ihres Vortrags überreichte Dr. Becher allen ein kleines Geschenk in Form von einer Zahnbürste, einer kleinen Zahnpasta und einer Zahnseide.

Die Zahnhygieneschulung sollte den nächsten sechsten Klassen kommendes Jahr wieder ermöglicht werden, da viele Kinder sich über Zahnhygiene noch nicht im Klaren waren, zum Beispiel, dass sehr viel Säure in Sport-Drinks und Cola ist. Außerdem ist es gut, wenn man sein Wissen noch einmal auffrischt und noch das eine oder andere dazu lernt.

Carina Lindner, 6c

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern