MINT-Förderung

Das GCE - eine MINT-freundliche Schule

Seit 2013 ist das GCE als MINT-freundliche Schule zertifiziert.

Koordinatoren der MINT-Förderung:

Markus Lenk, Birgit Reisner

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik / Ingenieurswissenschaften sind elementare Grundlagen-Wissenschaften für unser Verständnis der Welt und für die Suche nach Lösungen für die drängenden Probleme der Menschheit.

Wissenschaft und Wirtschaft suchen händeringend nach gut ausgebildeten Nachwuchskräften in den MINT-Fachbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik / Ingenieurswissenschaften.

Dabei ist für Unternehmen und Institutionen zunehmend nicht nur eine gute fachliche Wissensbasis wichtig, sondern immer stärker sind auch die Anwendung naturwissenschaftlicher Arbeitsmethoden und Problemlösungsstrategien gefragt.

Wesentliche Grundlagen soll der gymnasiale Unterricht in den naturwissenschaftlichen Fächern legen. Einen Überblick über die Entwicklung des naturwissenschaftlichen Unterrichts an unserer Schule seit ihrer Gründung 1664 gibt der unten folgenden Beitrag "Die MINT-freundliche Lateinschule".

So besitzt auch das Gymnasium Christian-Ernestinum seit 1997 einen naturwissenschaftlich-technologischen (NTG), früher mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig, der sich statt einer dritten Fremdsprache durch verstärkten Unterricht in Physik, Chemie und Informatik auszeichnet. (Natürlich sind die naturwissenschaftlichen Fächer auch in den sprachlichen Zweigen vertreten.

Neben den Lehrplan-Vorgaben der regulären Fächer können die Schülerinnen und Schüler in der Qualifizierungsstufe (Q11 / Q12) P- und W-Seminare aus den MINT-Fächern wählen, die gezielt auf verschiedene Aspekte von Studium und Beruf im MINT-Bereich vorbereiten sollen.

Darüberhinaus dienen während der gesamten Schullaufbahn zusätzliche Angebote in Form von Wahlfächern und Arbeitsgemeinschaften aus dem MINT-Bereich, die Betreuung bei der Teilnahme an MINT-Wettbewerben, Hinweise auf Veranstaltungen und Angebote externer Institutionen sowie die Vermittlung  individueller Förder-Angebote wie Schnupperkurse oder Praktika dazu, unsere Schüler und gerade auch Schülerinnen zu einer verstärkten Auseinandersetzung mit MINT anzuregen.

Seit 2013 ist das GCE daher auch als MINT-freundliche Schule in Bayern zertifiziert. Das zugrunde liegende Konzept lässt sich dem unten folgenden Beitrag "MINT-Konzept GCE Bayreuth 2013" entnehmen. Informationen dazu sind bei allen Lehrkräften der MINT-Fächer zu erhalten, besonders natürlich bei den Koordinatoren für die MINT-Förderung am GCE, Koordinatoren Dipl.Phys. Birgit Reisner und Dipl.Biol. Markus Lenk.

Die Koordinatoren für die MINT-Förderung am GCE sollen die naturwissenschaftlichen Fachschaften miteinander vernetzen sowie die interne Kommunikation zu MINT-Themen vertiefen und als Ansprechpartner für Schüler, Eltern, Kollegen sowie externe MINT-Partner dienen.

 

Einen Überblick über die Aktivitäten und Angebote im MINT-Bereich am GCE ermöglichen folgende Seiten:

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern