#GCE goes digi

Römertag 2017

Die antike Liebesgöttin Venus live sehen? Einmal in die Rolle eines Legionärs schlüpfen? Oder einfach Zaubertrank trinken und das Leben der Römerinnen und Römer hautnah erleben?

Das ist auch dieses Jahr am 11.02.2017 am Römertag des Gymnasium Christian-Ernestinum möglich. Von 13:30 Uhr – 17:30 Uhr sind alle Viertklässler, deren Eltern und Freunde der Antike herzlich eingeladen zu erleben, wie es ist, wenn das Rad der Geschichte über zweitausend Jahre zurückgedreht wird.


Besonders echt fühlt sich das an, wenn man diesen Tag selbst als Römer durchlebt, zum Beispiel eingewickelt in eine Toga. Während sich Mädchen dann im Schönheitssalon schminken und frisieren lassen können, Cremes und Salben herstellen und sogar im Tattoostudio fündig werden können, gibt es aber auch die Möglichkeit, römische Spiele auszuprobieren, Theater anzuschauen oder sich handwerklich bzw. künstlerisch zu betätigen, z.B. im Herstellen von Mosaiken, einer ganz besonderen Kunst.

Da aber bei den Römern vor allem auch die Kriegskunst von zentraler Bedeutung war, bietet Josef Geisberger einen spannenden Einblick in das Leben eines Legionärs. Wie es sich in der experimentellen Archäologie gehört, zeigt er nicht nur dessen Ausrüstung und Waffen, sondern lässt Interessierte auch gerne einmal selbst ausprobieren, wie man sich als Legionär fühlt, z.B. als Teil der berühmten „Schildkrötenformation“.

So wie für das leibliche Wohl durch römische Köstlichkeiten bestens gesorgt ist, gibt es allerdings noch einen besonderen Augenschmaus: eine Livemodenshow mit antiken Göttern und Göttinnen. Und Sie dachten bisher vielleicht, dass Botticellis Venus nur in den Uffizien in Florenz zu finden ist.



Der Eintritt ist frei!

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern