Jugend forscht / Schüler experimentieren

Lehrkräfte

Markus Lenk, Dr. Birgit Fischer, Birgit Reisner, Dominic Siegert, Julia Prechtl

Wettbewerb

Schon seit vielen Jahren nimmt das Gymnasium Christian-Ernestinum erfolgreich am Wettbewerb Jugend forscht / Schüler experimentieren teil. Bereits mehrfach konnten dabei auch Siege auf Landesebene erzielt werden.  Aufgrund der zahlreichen guten Arbeiten auf Regionalebene wurde das GCE bereits seit mehreren Jahren als „innovative Schule in Oberfranken“ ausgezeichnet, 2015 sogar bei beiden oberfränkischen Teilwettbewerben "Schüler experimentieren" und "Jugend forscht". 2011 erhielt das GCE zusätzlich den mit 1000 Euro dotierten Titel „Erfolgreichste Forscherschule Oberfrankens“. Und das im bundesweit zweitgrößten Regionalwettbewerb von Jugend forscht / Schüler experimentieren!

Auch die Betreuungslehrer wurden bereits mehrfach für ihr Engagement – auch bundesweit – ausgezeichnet: z.B. mit einer Teilnahme am Kerschensteiner-Kolleg für Jugend forscht-Preisträger im Deutschen Museum in München 2012, durch Einladung zur Nobelpreisträger-Tagung in Lindau 2013 oder zum Science and Engineering Program for Teachers SEPT am MIT in Boston / USA 2014.

Für den Wettbewerb erarbeiten sich die teilnehmenden Schüler alleine oder in Gruppen mit bis zu drei Mitgliedern selbständig ein eigenes Forschungsthema, das am Regionalwettbewerb einer Fach-Jury und der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt wird. Eine Teilnahme am Wahlkurs Naturwissenschaftliches Forschen und Experimentieren vermittelt die notwendigen Grundlagen zur selbständigen Forschungsarbeit. Zusätzlich erhalten die Schüler eine intensive Betreuung durch Lehrkräfte aus den Naturwissenschaften, wo es sich anbietet, auch in Zusammenarbeit mit verschiedenen Lehrstühlen der Universität Bayreuth.

Termine

Anmeldeschluss für die Teilnahme am Regionalwettbewerb Oberfranken (unter Angabe des Themas) ist jeweils der 30.11. des dem Wettbewerb vorangehenden Jahres.

Liste aller Teilnehmer und Erfolge seit 2004

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern