Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

2009: Das GCE wird als erste Schule Bayreuths Mitglied im bundesweiten Netzwerk Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Als repräsentativen Schirmherren gewinnt die SMV den damaligen Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg. Das integrative Projekt soll Schülern die Bedeutungen von „Courage“ und „ Miteinander“ praktisch und theoretisch näher bringen und gleichzeitig gesellschaftlichen Problemen wie Rassismus, Mobbing und allen anderen Formen sozialer Ausgrenzung vorbeugen. In den nächsten sechs Jahren gibt es zwar immer wieder Veranstaltungen zum Thema, jedoch rückt das Projekt zunehmend in den Hintergrund.

2015: In Zeiten von Pegida, AfD und einer bedrückenden Einwanderungspolitik Europas, ist es den heutigen SMV-Mitgliedern ein besonderes Anliegen, ein starkes Zeichen für das menschliche Miteinander zu setzen, zumal mittlerweile eine ganz andere Schülergeneration unsere Schule besucht, die die Bedeutung unseres Titels "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" kaum oder gar nicht kennt.

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern