VdF: Prof. Dr. Günter Dippold, Bezirk OFr: "Das Weihnachtsfest im Bistum Bamberg vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert"

Montag, 11. Dezember 2017 - 19:00

Bräuche sind im Wandel – nicht erst in der Gegenwart. Der Referent zeigt Umbrüche bei der Feier des Hochfestes Christi Geburt auf. Er nimmt die Zeit vom Anfang des Advents bis Dreikönig in den Blick. Er zeigt die liturgischen Besonderheiten und die Bräuche dieses Zeitraums auf und stellt dabei heraus, wie stark besonders die Aufklärung in die kirchlichen und weltlichen Festlichkeiten eingriff. Er macht dies etwa daran deutlich, wie die Geburt des Erlösers den Gläubigen vor Augen geführt wurde: durch Weihnachtsspiele, die ihre große Zeit im ausgehenden Mittelalter hatten, und durch Weihnachtskrippen, die sich im Barock größter Beliebtheit erfreuten, dann 1803 rigoros verboten wurden und nach einigen Jahrzehnten eine neuerliche Blüte erlebten.

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern