#GCE goes digi

VdF: Dr. Karla Fohrbeck (Publizistin und ehem. Kulturreferentin Nürnberg): Die Wiederbelebung eines verborgenen Genies — Der Jean-Paul-Weg in Oberfranken

Dienstag, 19. Februar 2019 - 19:00

Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde!

Der Dichter Jean Paul wohnte viele Jahre in der Friedrichstraße und wanderte einst täglich am Gymnasium Christian Ernestinum – damals am heutigen Jean-Paul-Platz - vorbei zum Hofgarten, zur Rollwenzelei oder in die Innenstadt. Als er am 14. November 1825 starb, begleiteten die Gymnasiasten den Trauerzug mit einem Fackelgeleit. Was wissen sie heute noch von ihm, der zeitweise berühmter war als Goethe? Bayerns größter Dichter, neben Markgräfin Wilhelmine und Richard Wagner dritter großer Geist und Identitäts“marke“ für Bayreuth? Auf den vielen literarischen Text- und Bild-Stationen auf dem 200 km langen Jean-Paul-Weg in Oberfranken (von Joditz bei Hof bis Sanspareil) wird uns der einstige „Dichterfürst“ wieder höchst lebendig.  

Dr. Karla Fohrbeck, Kulturpreisträgerin der Oberfrankenstiftung 2018 und zuletzt Kultur- und Schulreferentin in Nürnberg, hat 2007 den Jean-Paul-Weg konzipiert und ihn mit den Regionalmanagern der Landkreise Hof, Wunsiedel, Bayreuth und Kulmbach sowie dem Fichtelgebirge-Naturpark und -Verein sowie dem Büro KulturPartner zusammen organisiert und mit Dr. Frank Piontek die Texte am Weg ausgewählt. Sie publizierte außerdem Bücher und Flyer dazu und wird uns von diesem spannenden Entwicklungsprojekt und „unserem Dichter“ Jean Paul berichten. Seit 2012 führt der Literaturweg in Etappen durch 22 Gemeinden, 4 Landkreise und 2 Naturparks und wurde kürzlich erst vollständig überholt und erneuert.
(Hinweis: Der Flyer in der Anlage muss deutlich vergrößert werden, um lesbbar zu sein.)

Es erwartet uns ein spannender Abend!

Ganz herzliche Einladung an alle!
Der Eintritt ist natürlich wie immer frei.

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern