WELTERBE

Natur und Technik

Das Fach Natur & Technik vermittelt ausgehend von natürlichen Phänomenen und technischen Anwendungen grundlegende Ideen und Arbeitsweisen im naturwissenschaftlich-technologischen Bereich. Es schlägt damit die Brücke zwischen dem Heimat- und Sachunterricht der Grundschule und der naturwissenschaftlichen und technischen Ausbildung am Gymnasium, die ab der achten Jahrgangsstufe in den Fächern Biologie, Chemie, Physik und Informatik fortgeführt wird.

Aufbauend auf der natürlichen Neugier und Entdeckerfreude der Schüler soll eine Offenheit für naturwissenschaftliche Fragestellungen erreicht bzw. erhalten werden. Dazu trägt insbesondere das altersgerechte und möglichst selbständige experimentelle Arbeiten im Modul Naturwissenschaftliches Arbeiten in der 5. Jahrgangsstufe bei. Dafür werden die Klassen am Gymnasium Christian-Ernestinum in der Regel in zwei Gruppen geteilt.

Das Fach Natur & Technik setzt sich in der 5. Jahrgangsstufe aus den Modulen Naturwissenschaftliches Arbeiten und Biologie (insgesamt 3 Wochenstunden), in der 6. Jahrgangsstufe aus Biologie (2 Wochenstunden) und Informatik (1 Wochenstunde) sowie in der 7. Jahrgangsstufe aus Physik (2 Wochenstunden) und Informatik (1 Wochenstunde) zusammen. Gleichzeitig werden aber auch die fächerübergreifenden Bezüge deutlich.

Arbeitsgemeinschafen und Wahlkurse mit Bezügen zu Natur & Technik, wie z.B. AG Schulgarten und AG Schulaquarium, ergänzen diese Angebote am Gymnasium Christian-Ernestinum.

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern