#GCE goes digi

Psychologie

Psychologie wird definiert als die Wissenschaft vom Verhalten und Erleben des Menschen. Sie hat zum Ziel, selbiges zu erfassen und zu beschreiben, zu verstehen und zu erläutern, sowie vorherzusagen und Veränderungen zu ermöglichen.

Psychologie als Unterrichtsfach wird an unserer Schule als sogenanntes Profilfach angeboten. Dabei erhalten die Schülerinnen und Schüler einen fachwissenschaftlichen Blick auf den Menschen als Individuum, sein Verhalten und Erleben, seine Entwicklung und den Menschen als soziales Wesen.

Zunächst werden wichtige wissenschaftliche Grundlagen innerhalb der Psychologie behandelt. Daran anschließend werden gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die Unterrichtsinhalte aus den im Lehrplan vorgegebenen Modulen ausgewählt:

  1. Die einzelne Person in ihrer Entwicklung betrachten und reflektieren
  2. Vorgänge in Gruppen erkennen und verstehen
  3. Kommunikation beschreiben und gestalten
  4. Lern- und Arbeitsprozesse gestalten und steuern
  5. Erziehungskompetenzen reflektieren und gestalten

Somit kann der Psychologieunterricht eine Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit den Grundfragen des Lebens bieten. Allerdings hat der Unterricht in diesem Fach nicht zum Ziel, einzelnen Jugendlichen therapeutische Hilfestellungen zu geben. An dieser Stelle sei auf das schulpsychologische Beratungsangebot verwiesen.

In diesem zweistündigen Unterrichtsfach wird in jedem Ausbildungsabschnitt eine Schulaufgabe geschrieben.

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern